Mobilität steigern

Wer schon einmal versucht hat, nachts mit dem Bus nach Hause in den Jossgrund oder heraus zu kommen, hatte wohl in der Vergangenheit recht kleine Chancen.

 

Das soll sich zukünftig ändern – damit der Jossgrund noch mehr Möglichkeiten bietet.

Und die ersten Schritte sind schon getan:

 

Außerdem helfen viele Jossgründer tatkräftig mit, den Alltag von älteren oder wenig mobilen Bürgerinnen und Bürger zu erleichtern.
Denn mit dem Angebot „Bürger fahren Bürger“ (kurz BfB) besteht für sie die Möglichkeit, sich von einem anderen Jossgründer fahren zu lassen – zum Einkaufen, zum Arzt oder ähnliches. Sie werden von Tür zu Tür gebracht und können sich so mühsame Wege zu Fuß ersparen.
Und zusätzlich gibt es noch ein bisschen Unterhaltung bei der Fahrt :)

Wie das genau funktioniert, erfährst du hier.

 

Und auch andere Mitfahrgelegenheiten sind schnell organisiert: Mit der Mitfahrerzentrale „flinc“. Mehr Infos gibt es hier.

 

Seit Februar 2017 gibt es das Angebot einer Mobilitätsberatung.

Wenn du eine Frage zur Mobiltiät innerhalb des Jossgrunds hast, kannst du diese nun ganz unkompliziert am Telefon oder per Mail bei der Ehrenamtsagentur stellen.

Die Fragen werden dann von ehrenamtlichen Helfern beantwortet – quasi in Nachbarschaftshilfe.